Willkommen bei Mbiri Skincare

Marula-Öl

Marula-Öl ist eines der kostbarsten afrikanischen Haut- und Haarpflege-Öle. Der Marulabaum ist in den nördlichen zentralen Regionen Namibias beheimatet und wächst dort ausschließlich wild. Die Frucht des Marula-Baumes wird vom Volk der Oshivambo traditionell zur Herstellung von Saft, Bier und Öl verwendet. Die Frauen, die die Marula-Früchte für die Öl-Gewinnung sammeln und ernten, sind Teil einer Genossenschaft namens Eudafano Women's Co-operative (EWC).

Marula-Öl wird aus den harten Kernen der Früchte gewonnen. Die Früchte werden gesammelt und der Kern von den Frauen extrahiert. Die Kerne werden dann in der EWC-Fabrik in Ondangwa durch Kaltpressung zu einem kostbaren Öl verarbeitet.

Die neue Wunderwaffe auf dem Beautymarkt macht seinem Namen alle Ehre – denn das Marula-Öl ist im Vergleich zu anderen Ölen extrem reich an Antioxidantien, Linolfettsäuren, enthält sehr viel Vitamin C sowie zahlreiche wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die für die Erhaltung einer gesunden Haut unerlässlich sind. Das Öl schenkt Haut und Haaren eine intensive Pflege und Feuchtigkeit, es zieht schnell ein, sorgt für samtweiche zarte, junge Haut, für glänzend geschmeidiges Haar und starke Nägel, und nährt und revitalisiert auf ganz natürliche Weise.

Kalahari Melonenkernöl

Kalahari Melonenkernöl wird aus den Samen der Kalahari Melone (citrullus lanatus) gewonnen, auch bekannt als Tsamma Melone oder Wilde Wassermelone.

Die Früchte werden ebenfalls von den Mitgliedern der Frauengenossenschaft Eudafano nachhaltig wild geerntet. Dieses Öl wird auch in der gemeindeeigenen Fabrik in Ondangwa verarbeitet.

Kalahari Melone ist eine ausgezeichnete Quelle für essentielle Omega-6-Fettsäuren und bringt den zusätzlichen Vorteil eines hohen Phytosteringehalts mit sich.

Das reichhaltige gelbe Öl der Kalahari-Melonenkerne wird traditionell im südlichen Afrika als Feuchtigkeitsspender und Nahrungsquelle verwendet.

Namibische Myrrhe - ätherisches Öl

Die Pflanze Commiphora wildii scheidet in Zeiten extremer Trockenheit auf natürliche Weise ein kostbares bernsteinfarbenes Harz aus. Dieses Harz wird dampfdestilliert, um das ätherische Öl zu gewinnen.

Traditionell sammeln die Himba-Frauen im Kaokoland das Harz und verwenden es als Zutat in ihrem Parfum.

Die Frauen sammeln inzwischen kommerziell das Harz "Omumbiri" und werden pro gesammeltem Kilogramm bezahlt. Das Harz wird an die Verarbeitungsanlage in Opuwo geschickt, die sich im Besitz der dort ansässigen Gemeinden befindet.

"Omumbiri" ist eine belebende und entspannende Herznote. Das Aroma ist frisch, weich und leicht würzig. Die Namibische Myrrhe wirkt antibakteriell, entzündungshemmend sowie beruhigend und entspannend.